HEIKO WASSER IS BACK!

WELCOME TO THE NEW SEASON

Die neue Formel 1 Saison ist erfolgreich gestartet und wir freuen uns, auch in diesem Jahr – in Kooperation mit Heiko Wasser und Eton – wieder ganz nah dabei sein zu dürfen. Doch damit bei den Rennen auch Outfitmäßig garantiert nichts schief geht, durfte Heiko gemeinsam mit Rasmus vorab die neuen tollen Farben und Strukturen testen :)

Auswahl der Prints anhand unseres schönen Eton-Stoffbuchs.

HEIKO WASSER

READY. STEADY. GO.

Hallo zusammen zum Auftakt-Blog 2017. Bevor ich im März zum ersten F1 Rennen des Jahres nach Melbourne geflogen bin, hab ich mich im Winter aber noch von der „alten Saison“ erholt.

So war ich beim Finale der Darts-WM in London, wo man natürlich „verkleidet“ sein muss. Unfassbare Stimmung im altehrwürdigen „Ally Pally“, sollte man mal erlebt haben. Die Karten waren mein Weihnachtsgeschenk.

Auch bei der Green-IT-Skihüttenparty, der besten Party des Jahres in Dortmund war ich in Tracht mal etwas „anders“ angezogen.

DEUTSCHER FERNSEHPREIS

Dagegen war der Smoking, den ich beim Deutschen Fernsehpreis in Düsseldorf anhatte, schon fast normal. Wir waren als beste Sportsendung 2016 nominiert, sind aber leider „nur“ Zweite geworden, aber immerhin.

Und Fußballreisen durften in meinem Winterprogramm natürlich auch nicht fehlen: mit dem BVB ging es in der Champions-League nach Madrid und Lissabon.

DER AUFTAKT

AUSTRALIEN

Jetzt aber zur Formel 1. Der Auftakt in Australien war wie immer super. Im Hotel „The Blackman“, benannt nach einem berühmten australischen Maler, schläft man quasi in einer Kunstgalerie, sehr cool.

Ein Vettel-Sieg im Ferrari machte die Nummer dann natürlich perfekt. Das Foto mit seinem Ferrari-Teamchef, das ich auf Twitter gestellt hatte, wurde mehr „geliked“ als je ein Foto zuvor. Wenn ihr mir übrigens auf Twitter folgen wollt, sehr gerne: @HeikoWasser

Von meinem Balkon im dreizehnten Stock, konnte ich die Rennstrecke im Albert Park sehen.

Im Albert Park wurde für Blindenhunde gesammelt, klar dass ich auch ein paar Dollar gespendet habe.

Natürlich immer mit dabei: meine Eton Hemden!

Bildquelle: BILD NRW

HEIKO WASSER PACKT SEINEN FORMEL-1-KOFFER

BILD NRW, 16. März 2017

Was ich sonst noch so alles in meinen Formel-1- Koffer packe, darüber hat die BILD NRW im März einen Artikel geschrieben. Schaut es Euch doch einfach mal an – HIER geht es zu dem kompletten Artikel.

WEITER GEHT’S…

SHANGHAI & BAHRAIN

Die nächsten beiden GP in Shanghai und Bahrain zählen genau wie das kommende Rennen in Russland nicht zu meinen liebsten Rennen und passend zur Stimmung hab ich da nur wenige Fotos gemacht. Aber das mit dem Hasen als nachträglichen Ostergruss aus Bahrain finde ich sehr schön und das Siegerfoto von Vettel mit Pokal ist ja wohl auch nicht schlecht.

Das Fahrerlage in Bahrain erinnert ein bisschen an unsere Weihnachtsmärkte.

Der Schnappschuss aus dem Tonstudio entstand einen Tag nach meiner Rückkehr bei den Sprachaufnahmen für „F1 2017“. Das wird das neue Spiel für PC und Spielekonsole, ein „Muss“ für alle Gamer.

Ja und dann war da noch ein Friseurbesuch bei dem Mann, den in Dortmund alle nur „Die Feder“ nennen. Carsten Schmidt aus Kirchhörde, auch für viele „Borussenköpfe“ zuständig, hat direkt nach mir meinen RTL-Kollegen und Box-Kommentator Stefan Fuckert gestylt vor dem Huck-Boxkampf am 1. April. Das war’s für heute.
Bis bald
Euer Heiko

Wir freuen uns Heiko Wasser am Samstag, den 22. April 2017 zu unserem ETON-Event bei uns im Søren Store begrüßen zu dürfen.

Ihr Søren Fashion Team
Weiterlesen
HEIKO WASSER IS BACK!

HEIKO WASSER ON TOUR

#onthego

Hallo und Grüße aus Dortmund. Genieße hier gerade die letzten Urlaubstage im heimischen Garten, denn Ende August beginnt die zweite Hälfte der Formel-1-Saison mit dem Rennen in Belgien. Vor den drei Urlaubswochen war für mich noch mal richtig viel los. Jede Menge Termine und 6 Formel-1-Rennen in nur 8 Wochen gab es auch noch nie. Entsprechend platt war ich da und – nebenbei bemerkt, die Fahrer auch.

In diesen Wochen half dann vor allem viel Sport. Also bin ich auch in Graz/Österreich und in Budapest an der Donau am Präsidentenpalast wieder fleißig in schwarz-gelb gejoggt. Echte Liebe auf allen meinen Reisen muss sein.

Heiko Wasser beim Hockenheimring.

Aus der Kommentatorenkabine mit der kleinen Sünde „Flake“ und Jensen Button im Hintergrund.

Aber gesündigt wurde auch mal, wie ihr am Schokoriegel in der Kommentatorenkabine in Silverstone erkennen könnt. An englischer Schokolade von Cadbury komm ich schlecht vorbei. Aber die Eton-Hemden haben ja so kleine Abnäher innen drin, die man rauslassen und so ein paar Extra-Zentimeter am Bauch gewinnen kann. Genial. Fast noch „gefährlicher“ als die bösen Kalorien sind auf allen Rennstrecken aber die Grid-Girls. Als verheirateter Junge gilt da für mich natürlich immer „nur gucken, nicht anfassen“. Die Schalker und ihre Fans kennen das ja von der Meisterschale (:)(:)(:)

Heiko Wasser mit Fahrer Gary Pafftet & Sängerin/Moderatorin Jennifer Braun.

Die Grid-Mädels von der Post in den gelben Outfits waren übrigens bei der DTM im Einsatz, wo ich zwischendurch auch mal moderiert hab, die in den schönen rotenTrachten waren die Girls aus Ungarn.

Natürlich immer mit dabei: die tollen Print-Hemden von Eton.

ABSEITS DER PISTE

A propos „Nebenjobs“. In Frankfurt hab ich bei einer PK mit Dirk Nowitzki und der Managerin von Michael Schumacher kräftig Werbung für „Champions for Charity“ gemacht, ein Fußballspiel, bei dem auch Sebastian Vettel und Schumi-Sohn Mick dabei waren. Die beiden haben sich auch in Hockenheim bei der F1 getroffen.

Joe Hahn, Dave „Phoenix“ Farrell & Chester Bennington von Linkin Park.

Überhaupt war da dieses Jahr extrem viel los. Stargäste waren 3 Bandmitglieder von Linkin Park, deren Musik in einem neuen Mercedes-Werbespot benutzt wird. Erst haben wir uns bei einer Abendveranstaltung getroffen, die ich moderieret hab und dann natürlich beim Rennen. Da war natürlich „Selfie-Pflicht“.

Chester Bennington von Linkin Park war übrigens sehr begeistert von meiner Kombination aus blau-pinkem Eton Hemd und meinem Harris Wharf Mantel – natürlich alles bei Søren gekauft ;)

Ansonsten ist er da ja weniger zimperlich und knipst eigentlich alles und jeden, wie ihr an seinen Urlaubsbildern aus St. Tropez seht.

Und mit „Ma-Tzu“ bei der The Black Jaguar-White Tiger Foundation in Monterry, Mexico.

Ich hab, wie schon erwähnt, nur Familien- und Hundeurlaub gemacht, genau wie Nico Rosberg – hier mit seinem Hund Bailey.

Zum Abschluß meines Urlaubs gab es aber auch direkt vor der Haustür noch ein absolutes Highlight. Beim Lichterfest im Westfalenpark war Marlon Roudette der Stargast und lieferte vor 40.000 Menschen eine Supershow ab.
Ich kenn ihn schon ein paar Jahre von diversen gemeinsamen Auftritten und bei seinem ersten Besuch in „meinem Dortmund“ gab es natürlich auch das passende Geschenk.

Weiterlesen
HEIKO WASSER ON TOUR

BAKU

HEIKO WASSER IN BAKU

SØREN RUNS THE WORLD

Hot, Hot, Hot – so lässt sich mein vergangenes Wochenende wohl am Besten beschreiben. Für mich persönlich sogar etwas zu viel des Guten, dafür wahnsinnig aufregend. Das achte Rennen der Saison fand in Aserbaidschans Hauptstadt Baku, unter dem Titel „Der große Preis von Europa“, statt. Klingt komisch, ist aber so, denn „sportlich“ gesehen gehört Baku tatsächlich zu Europa (erinnert Euch an die Europaspiele im letzten Jahr). Wir waren alle sehr gespannt, was uns dort so allerhand erwarten wird, denn das Rennen dort war eine absolute Premiere!

Mit dem Flieger ging es von Frankfurt los und schon knappe 5 Stunden später war ich an meinem Zielort gelandet. Etwas Komfortabler hatten es da die Fahrer, die sich von Monaco aus ganz einfach einen Privatjet geteilt haben. Hier seht Ihr sie in fröhlicher Feierlaune und bereit für den Rückflug (Max Verstappen, Nico Rosberg, Jenson Button & David Coulthard).

Die Strecke führte durch die Innenstadt sowie die historische Altstadt, vorbei an den alten Stadtmauern. Spannend jedoch alles andere als ungefährlich. Sechs Kilometer lang und an den schmalsten Stellen nur ca. 7m breit – Hamilton hatte es da sogar im Training einmal erwischt.

Front Row! Als Formel 1 Chef darf man sich das natürlich erlauben – allerdings nur er: Bernie Ecclestone´s ganz privater Parkplatz mitten im Fahrerlager :)

Grid Girls in Action ;)

Für die Formel 1 Strecke wurde sogar extra das originale Kopfsteinpflaster asphaltiert, was nach dem Rennen alles mühsam wieder abgelöst werden muss. Trotz der engen Streckenabschnitte war es ein ultra schnelles Rennen, bei dem bis zu 370 km/h auf den breiten Geraden erreicht wurden.

Und hier Kai Ebel mit Enrique Iglesias. Das Rahmenprogramm des Rennens beinhaltete nämlich über das komplette Wochenende eine kleine Konzertreihe. Die Weltstars Chris Brown, Enrique Iglesias und auch Pharell Williams performten dazu Live on Stage – na dann „Bailamos“ :D

THE ETON CHARME

Exotische Ziele verlangen natürlich nach farblich angepassten Hemden! Wie gut das ich mir da von Eton ein paar farbenfrohe Exemplare mitgenommen haben :)

Hier bin ich übrigens mit Philipp von Eton, natürlich bei Søren #partnerlook :)

Und da postet man nichts böses ahnend ein nettes Selfie auf Twitter und bekommt Zack schon die ersten Kommentare: ob ich mir ein Hemd von Kai geliehen habe?! Da hatte ich doch tatsächlich das klein gedruckte im Vertrag überlesen, welches Kai das Alleinrecht auf Farbe zugesteht. Nein, natürlich nur Spaß :) Auch ich treibe es manchmal gerne bunt, aber im Gegensatz zu Kai weiß ich sehr wohl mit dem Begriff „Less is More“ etwas anzufangen #habdichlieb ;)

Bevor es auf eine so lange Reise geht, muss natürlich alles super sitzen. Wie gut das es Marvin gibt ;)

Weiterlesen
SØREN RUNS THE WORLD: BAKU

SHANGHAI

HEIKO WASSER IN SHANGHAI

FORMEL 1 EINMAL ANDERS ERLEBEN

Das F1 Rennen in Shanghai zählt wie der Russland-GP in Sotchi am 1. Mai zu den Events, die ich so gar nicht mag. Eine hektische Stadt mit ganz schlechter Luft und noch mehr Staus. Da versuche ich immer, so spät wie möglich hin und so schnell wie möglich wieder abzureisen. Deshalb gibt es diesmal auch nicht so viele Fotos. Das Selfie hab ich kurz vor dem Start auf der Rückseite der riesigen Tribüne gemacht. Man sieht unten gut, dass viele Zuschauer da waren.

Sehr witzig fand ich ein buntes Paket in meinem Kleiderschrank im Hotel. Dachte, es wären China-Böller, aber in Wirklichkeit war es eine Feuerschutzmaske. Na ja, ne Gasmaske hätte ich eher gebrauchen können. Die Luft in der Industriestadt Anting, wo wir gewohnt haben, war echt grenzwertig.

Dafür hab ich in der Hotelbar meinen perfekten Sessel gefunden :D

Weil ich in China nicht so viel geknipst und erlebt habe, hier noch ein Fashion-Foto vom Jubiläumsball der GOFUS (Golfclub ehemaliger Fußballprofis) in Düsseldorf am 10. April wo ich, ebenso wie Sebastian Kehl eine Laudatio halten durfte. Er für Christoph Metzelder, ich für Hundeflüsterer Martin Rütter. Beide haben Preise für ihr soziales Engagement bekommen.

Zum Thema „Gala“ passt auch das Foto vom China-Sieger Nico Rosberg. Der war am Tag nach dem Rennen beim Sport-Oscar, dem Laureus Award in Berlin.

SØREN RUNS THE WORLD

In Kooperation mit unserem Hemdenspezialisten Eton freuen wir uns Euch diese Saison auf eine ganz besondere Reise mitnehmen zu dürfen. Der RTL Moderator Heiko Wasser präsentiert Euch die Formel 1 Hotspots der ganzen Welt, erzählt Euch die besten Insidertipps und plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen. Hier ist er in Melbourne, natürlich in unserem wunderschönen Eton Hemd in Jeansoptik.

Und hier war ich bei Markus Lanz :)

Weiterlesen
SØREN RUNS THE WORLD: SHANGHAI

BAHRAIN

HEIKO WASSER IN BAHRAIN

SØREN RUNS THE WORLD

„Die Wüste lebt“ könnte ich in Anlehnung an einen berühmten Film meinen aktuellen Blog nennen, in dem es natürlich wieder um die zwei „F“, Fashion und Formel1 geht und der sich diesmal um das Wüsten-Rennen in Bahrain dreht. Statt mit der gewohnten Hitze empfing das kleine Königreich in der Golfregion, dass das berühmtere und mondänere Dubai ausstach und den Formel1-Zirkus in die Wüste holte, uns diesmal mit Regen, Wind und – ja, beinahe kalten Temperaturen. In der Spiegelung des Flugzeugfensters erkennen Fachleute Marco Reis auf dem Titel der Sportbild :) Der sandige Regen sorgte bei mir für eine sehr getrübte Aussicht aus dem Hotelfenster, offenbar kommt der Fensterputzer im Westin in Bahrain nicht so oft (:) (:) (:)

Kulinarisch komme ich da unten allerdings nicht so klar und hielt mich daher schon beim Zwischenstopp in Doha/Quatar lieber an Spaghetti.

In Bahrain selbst waren wir jeden Abend im „Bushido“, dem angesagtesten Restaurant der Hauptstadt Manama. Hier gab es japanische Küche und jede Menge Ferrari, Rolls-Royce und sonstige Luxuskarossen vor der Tür.

In zwei Wochen wartet Shanghai, aber für mich als BVB-Fan natürlich erstmal die Kracher gegen Liverpool und das Derby.

In diesem Sinne „Echte Liebe“ und beste Grüße
Euer Heiko

KOOPERATION MIT ETON

In Kooperation mit unserem Hemdenspezialisten Eton freuen wir uns Euch diese Saison auf eine ganz besondere Reise mitnehmen zu dürfen. Der RTL Moderator Heiko Wasser präsentiert Euch die Formel 1 Hotspots der ganzen Welt, erzählt Euch die besten Insidertipps und plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen.

Dennis von Eton sorgt für das perfekte Fitting bei Heiko. Das wunderschöne Green Ribbon Hemd aus Leinen mit seinem sportlichen Schnitt und dem herrlichen Material steht für einen sehr angenehmen Tragekomfort. Das perfekte Hemd für warme Sommertage, sogar bei Wüstentemperaturen.

Plauderstunde bei Søren. Heiko erzählt von seinen Erfahrungen – 25 Jahre Formel 1, da gibt es wohl so einige Geschichten :)

Das tolle Eton Leinenhemd gibt es natürlich auch in weiß. Durch seine etwas kürzere Länge lässt es sich sowohl in, als auch aus der Hose super tragen. Den individuellen Kombinationswünschen sind somit keinerlei Grenzen gesetzt.

Alle Eton Hemden von Heiko gibt es natürlich bei uns im Store. Bozena und natürlich unser komplettes Søren Team stehen bei der richtigen Auswahl gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Mit herzlicher Gastfreundschaft und einem mit zig Tausend Lämpchen und Lichterketten illuminierten Fahrerlager sammelte Bahrain dagegen eindeutig Pluspunkte.

Wusste nie, ob ich in Disneyland oder auf dem Weihnachtsmarkt war. :)

A propos Luxus: Weltmeister und F1-Popstar, Lewis Hamilton wohnte nicht wie sonst im Hotel, sondern beim Kronprinz – so ein Palast hat ja sicher gemütliche Gästezimmer – und revanchierte sich am Rennsonntag mit einem Auftritt in traditionellem Gewand. Den Wert der Kette schätzen Experten übrigens auf 300.000 Euro.

Den Siegerpokal durfte aber wieder Nico Rosberg mitnehmen, er gewann vor Kimi Raikkonen eben Hamilton.

Vettel mit seiner Pressesprecherin Britta Roeske.

Für mich hieß das modische Motto den am Samstag und Sonntag dann doch heißeren Temperaturen angepasst „Leinen los“. Angenehmer Nebeneffekt zum „Tragekomfort“, man(n) muss beim Kofferpacken nicht so aufpassen, darf ruhig etwas knittrig sein. Samstag in hellblau und Sonntag in weiß, wie der Schnappschuss mit Kollege Kai Ebel (wie immer komplett in Philipp Plein) beweist.

Wir beide sind die Dienstältesten bei RTL, seit 1992 immer dabei und der jüngste und insgesamt vierte deutsche Fahrer, Pascal Wehrlein, den Kai und ich zum Dreier-Selfie überredet haben, könnte locker unser Enkel sein.

Weiterlesen
SØREN RUNS THE WORLD: BAHRAIN

MELBOURNE

SØREN RUNS THE WORLD

In Kooperation mit unserem Hemdenspezialisten Eton freuen wir uns Euch diese Saison auf eine ganz besondere Reise mitnehmen zu dürfen. Der RTL Moderator Heiko Wasser präsentiert Euch die Formel 1 Hotspots der ganzen Welt, erzählt Euch die besten Insidertipps und plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen. Hier ist er in Melbourne, natürlich in unserem wunderschönen Eton Hemd in Jeansoptik.

Für den perfekten Sitz sorgte vorab Søren persönlich :)

25 Jahre Formel 1 – Heiko Wasser im Interview mit Michael Schuhmacher (1992)

The Blackmann Hotel in Melbourne

HEIKO WASSER IN MELBOURNE

FORMEL 1 EINMAL ANDERS ERLEBEN

Hallo und herzlich Willkommen zum neuen Formel-1-Blog bei Søren Fashion. In lockerer Folge nehme ich Euch mit zu meinen Reisen auf die Rennstrecken in aller Welt. Übrigens haben die F1 und ich so etwas wie Silberhochzeit, es ist nämlich meine 25. Saison. Daher sah ich beim Interview mit Michael Schumacher 1992 auch noch „etwas“ jünger aus. Das erste Rennen 2016 fand wie immer in Australien statt. Es war die längste Anreise des Jahres. Von meiner Haustür in Dortmund bis zum Hotel „The Blackman“, einem sehr lässigen Hotel, das von oben bis unten mit Bildern des australischen Malers Blackman vollhängt, in Melbourne, war ich 28 Stunden unterwegs. Der Flug ging diesmal über Hongkong, der wohl kälteste Flughafen der Welt. Die Aircon bläst da volle Pulle und eiskalt, die spinnen. Gut, dass ich wie immer auf meinen Reisen mein geliebtes Hoodie in Schwarz-Gelb dabei hatte. Schließlich muss man überall zeigen, wo man her kommt. Dafür war in Melbourne zunächst Sonne, wie der Blick aus meinem Fenster in den Albert Park, wo die Rennstrecke liegt, beweist. Wie fast immer in Melbourne, hatten wir aber auch Regen, Wind und die Temperaturen purzelten von 31 auf 10 Grad. Man kann, so heißt es, in Melbourne an nur einem Tag alle Jahreszeiten erleben. Da ich sehr nah am Park und damit an meinem Arbeitsplatz wohnte, wurde ich jeden Morgen vom Lärm der Rahmenrennen geweckt. Die F1 fuhr in Australien immer erst am späten nachmittag, um den Zeitunterschied zu Deutschland, 10 Stunden, etwas abzufangen. Trotzdem mussten hier die Fans von Vettel, Hamilton, Rosberg und Co früh aufstehen, um live beim Rennen dabei zu sein. Ist schon witzig, wenn man dann am Sonntag – das Wetter war wieder gut und ich konnte im neuen Eton Hemd kommentieren – am australischen Nachmittag den deutschen Zuschauern einen „Guten Morgen“ wünscht. Nach einem irren Rennen mit einem heftigen Alonso-Unfall siegte Nico vor Lewis und Seb. Ich war am Dienstagmorgen nach dem Rennen wieder zuhause, wo mir meine Hunde, Imp und Casey, wie immer beim Auspacken des Koffers geholfen haben.

Bis zum nächsten Mal.
Euer Heiko

Ein wenig Heimat muss immer dabei sein!

Aussicht aus dem Hotelzimmer

Auspackhilfe Deluxe :)

Wir danken Heiko Wasser für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns schon auf das nächste Rennen!

Behind the Scenes: Herausforderung Einstecktuch :)

Weiterlesen
SØREN RUNS THE WORLD: MELBOURNE