HEIKO WASSER ON TOUR

#onthego

Hallo und Grüße aus Dortmund. Genieße hier gerade die letzten Urlaubstage im heimischen Garten, denn Ende August beginnt die zweite Hälfte der Formel-1-Saison mit dem Rennen in Belgien. Vor den drei Urlaubswochen war für mich noch mal richtig viel los. Jede Menge Termine und 6 Formel-1-Rennen in nur 8 Wochen gab es auch noch nie. Entsprechend platt war ich da und – nebenbei bemerkt, die Fahrer auch.

In diesen Wochen half dann vor allem viel Sport. Also bin ich auch in Graz/Österreich und in Budapest an der Donau am Präsidentenpalast wieder fleißig in schwarz-gelb gejoggt. Echte Liebe auf allen meinen Reisen muss sein.

Heiko Wasser beim Hockenheimring.

Aus der Kommentatorenkabine mit der kleinen Sünde “Flake” und Jensen Button im Hintergrund.

Aber gesündigt wurde auch mal, wie ihr am Schokoriegel in der Kommentatorenkabine in Silverstone erkennen könnt. An englischer Schokolade von Cadbury komm ich schlecht vorbei. Aber die Eton-Hemden haben ja so kleine Abnäher innen drin, die man rauslassen und so ein paar Extra-Zentimeter am Bauch gewinnen kann. Genial. Fast noch „gefährlicher“ als die bösen Kalorien sind auf allen Rennstrecken aber die Grid-Girls. Als verheirateter Junge gilt da für mich natürlich immer „nur gucken, nicht anfassen“. Die Schalker und ihre Fans kennen das ja von der Meisterschale (:)(:)(:)

Heiko Wasser mit Fahrer Gary Pafftet & Sängerin/Moderatorin Jennifer Braun.

Die Grid-Mädels von der Post in den gelben Outfits waren übrigens bei der DTM im Einsatz, wo ich zwischendurch auch mal moderiert hab, die in den schönen rotenTrachten waren die Girls aus Ungarn.

Natürlich immer mit dabei: die tollen Print-Hemden von Eton.

ABSEITS DER PISTE

A propos „Nebenjobs“. In Frankfurt hab ich bei einer PK mit Dirk Nowitzki und der Managerin von Michael Schumacher kräftig Werbung für „Champions for Charity“ gemacht, ein Fußballspiel, bei dem auch Sebastian Vettel und Schumi-Sohn Mick dabei waren. Die beiden haben sich auch in Hockenheim bei der F1 getroffen.

Joe Hahn, Dave “Phoenix” Farrell & Chester Bennington von Linkin Park.

Überhaupt war da dieses Jahr extrem viel los. Stargäste waren 3 Bandmitglieder von Linkin Park, deren Musik in einem neuen Mercedes-Werbespot benutzt wird. Erst haben wir uns bei einer Abendveranstaltung getroffen, die ich moderieret hab und dann natürlich beim Rennen. Da war natürlich „Selfie-Pflicht“.

Chester Bennington von Linkin Park war übrigens sehr begeistert von meiner Kombination aus blau-pinkem Eton Hemd und meinem Harris Wharf Mantel – natürlich alles bei Søren gekauft 😉

Ansonsten ist er da ja weniger zimperlich und knipst eigentlich alles und jeden, wie ihr an seinen Urlaubsbildern aus St. Tropez seht.

Und mit “Ma-Tzu” bei der The Black Jaguar-White Tiger Foundation in Monterry, Mexico.

Ich hab, wie schon erwähnt, nur Familien- und Hundeurlaub gemacht, genau wie Nico Rosberg – hier mit seinem Hund Bailey.

Zum Abschluß meines Urlaubs gab es aber auch direkt vor der Haustür noch ein absolutes Highlight. Beim Lichterfest im Westfalenpark war Marlon Roudette der Stargast und lieferte vor 40.000 Menschen eine Supershow ab.
Ich kenn ihn schon ein paar Jahre von diversen gemeinsamen Auftritten und bei seinem ersten Besuch in „meinem Dortmund“ gab es natürlich auch das passende Geschenk.

HEIKO WASSER ON TOUR